Was ist ein Hauptsatz, was ist ein Nebensatz?

Wie man Haupt- und Nebensatz unterscheidet – kurz erklärt.

Der Hauptsatz endet, wo der Nebensatz beginnt. Ein Komma trennt sie.

Es gibt Fragen, die stellt man nicht.
Warum? Weil eine Stimme im Hinterkopf sagt: Damit blamierst du dich! Das müsstest du längst wissen!
Die Frage, was einen Hauptsatz und was einen Nebensatz ausmacht, ist so eine.
Dabei wäre es so praktisch, es zu wissen, wenn man sich etwa mit Kommaregeln beschäftigt oder beschäftigen muss. Schließlich heißt es doch so oft: Das Komma trennt Haupt- und Nebensatz voneinander.
Ups! Und was ist jetzt …?

Deshalb hier kurz und knapp, ein für allemal der Unterschied zwischen Hauptsatz und Nebensatz.

 

Hauptsatz

  • Harry fliegt auf einem Besen.
  • Fliegt Harry auf einem Besen?
  • Flieg schneller, Harry, und fang den Schnatz!
Das macht alle drei Sätze oben zu Hauptsätzen:
  1. Die Bedeutung ist ohne eine weitere Ergänzung erkennbar, der Satz kann alleinstehen. Man braucht also keine Erklärung oder auch Frage davor, um den ganzen Inhalt zu verstehen. Und:
  2. Das Prädikat steht an erster oder zweiter Stelle.
    (Okay, und was ist jetzt ein Prädikat? Das ist das Zeitwort, das sich in Person, Zahl, Zeit verändern lässt und die Hauptaussage des Satzes trägt, also bezeichnet, wer etwas tut. In unserem Beispiel ist das „fliegt“.)

Ich persönlich finde ja, dass das die zweite die klarere der beiden Regeln ist. Denn sobald ein Hauptsatz und ein Nebensatz zusammen ein so genanntes Satzgefüge bilden, ist auf den ersten Blick manchmal gar nicht so klar, wer von den beiden da jetzt ohne weitere Erklärung Sinn ergibt. Halten Sie sich also im Zweifelsfall daran, an welcher Stelle im Satz das Prädikat zu finden ist.

Probieren wir es aus:

Nebensatz

  • Madame Hooch sieht, dass Harry auf einem Besen fliegt.

Madame Hooch ist das Subjekt, sieht ist das Prädikat, es steht an zweiter Stelle. Deshalb ist das der Hauptsatz.
Nach dem Komma steht nun noch etwas, nämlich „dass Harry auf einem Besen fliegt“. Das Prädikat („fliegt“) befindet sich am Ende. Das ist der Gliedsatz oder Nebensatz. Bei einem Nebensatz steht also das Prädikat an letzter Stelle.

Übrigens: Auch wenn wir den Nebensatz vor den Hauptsatz stellen, ist das so.

  • Weil er Draco verfolgt, fliegt Harry auf einem Besen.

Verfolgt steht an letzter Stelle –> Nebensatz.
Fliegt steht an erster Stelle –> Hauptsatz.

Und wenn wir ganz sicher sein wollen, schauen wir genauer hin.

Die Charakteristika eines Nebensatzes sind:
  • Das Prädikat steht an letzter Stelle.
  • Er kann nicht alleinstehen, ohne dass er eingeleitet bzw. ergänzt wird (es fehlt etwas Sinnhaftes). Er heißt auch Gliedsatz, weil er an einen anderen Satz angegliedert ist, in unserem Fall hängt er sich an den Hauptsatz „fliegt Harry auf einem Besen“ an.
  • Es gibt ein Wort, das den Satz einleitet, z. B. ein Bindewort (dass, weil, während …), ein Fragewort (warum, wer …) oder ein Relativpronomen (der, die, welches …)

Wenn jetzt noch Fragen offen sind (das ist der Nebensatz), freuen wir uns darüber in den Kommentaren (das ist der Hauptsatz). 😉

Wer skeptisch ist oder einfach mehr wissen will: Auf zum Duden, und zwar zur genauen Erklärung von Haupt- und Nebensatz:

Viel mehr Antworten auf Fragen zum Thema Rechtschreibung  gibt es im Webinar Rechtschreibung KOMPAKT und Wissenswertes rund ums Schreiben in unseren Spezial-Seminaren und Webinaren zum Thema schriftliche Kommunikation. 
Gern begrüßen wir Sie jederzeit für ein Einzelcoaching  in unserem Wiener Büro im 2. Bezirk. Vereinbaren Sie einfach per Mail einen Termin.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.