Unser Blog

Das Recht auf Unterhaltung

Texte können viele Funktionen haben, aber fast alle sollten so geschrieben sein, dass sie die LeserInnen unterhalten. Das erhöht die Chance, dass sie auch bis zum Ende gelesen werden.

Weiterlesen »

„Ich brauch kein Lektorat. Word findet eh alle Fehler.“

Findet Word alle Fehler im Dokument? Nein! Die Rechtschreibprüfung ist praktisch, aber man kann sich nicht darauf verlassen, dass alles, was Word automatisch korrigiert, auch richtig ist. Lesen Sie, worauf Sie für einen korrekten Text beim Arbeiten mit Word achten müssen.

Weiterlesen »

KLEINER E-MAIL-KNIGGE II

Es sollte nur ein kurzes E-Mail werden, zwei Sätze, die sind schnell geschrieben, und dann kosten die Anrede und die Verabschiedung so viel Zeit: Welche Begrüßung passt den nun? Wie förmlich muss sie sein? Und gibt es wirklich keine Alternativen zu „Lieber …“ und „Liebe Grüße“?

Weiterlesen »

Auf den Punkt gebracht

Warum schreibt man denn: der i-Punkt? Oder das km-Geld? Aus Bosheit? Weil das wieder einmal bestätigt, wie unlogisch doch die Rechtschreibregeln sind? Mitnichten. Es gibt eine Logik! Nicht immer aber erkennt man diese auf den ersten Blick, sondern braucht ein bisschen Hintergrundwissen.

Weiterlesen »

Augenhöhe – eine Begriffsrettung

  Warum der Begriff Augenhöhe zwar oft missbräuchlich verwendet wird, aber alles andere als ein Mythos ist. Es gibt ein häufig zu beobachtendes Phänomen: Journalisten oder Journalistinnen nehmen einen Begriff, verstehen ihn falsch oder stellen fest, dass er falsch verwendet wird, und diskreditieren ihn dann – erklären ihn etwa zum „Mythos“. So führte es Karin … Augenhöhe – eine Begriffsrettung weiterlesen

Weiterlesen »

Von Queenie Goldstein lernen: Verbindung herstellen durch Empathie

Queenie Goldstein ist die Gabe der Legilimentik angeboren. Im Gegensatz zu Vertretern dunkler Magie verknüpft sie diese Kunst mit Empathie. Von ihr können auch Muggel viel lernen.

Weiterlesen »

Worte über gute Orte

Wie sieht der geeignete Raum für Seminare, Meetings und Klausuren aus? Ein paar Tipps für Moderatoren und Workshopleiterinnen

Weiterlesen »

Wie weiter nach dem Doppelpunkt?

Schreibt man nach dem Doppelpunkt groß oder klein? Hier die Antwort, kurz und bündig.

Weiterlesen »

Das Mikrofon – vom Feind zum Verbündeten

Wenn Sie das Mikrofon richtig einsetzen, behindert es Sie nicht, sondern unterstreicht sogar Ihre Rolle als Moderator/in oder Präsentator/in.

Weiterlesen »

Brainstorming – aber richtig!

Wie Sie die Mutter aller Kreativitätstechniken richtig anleiten.

Weiterlesen »

Informationen für Redaktionen

Redaktionelle Arbeit kann wunderschön sein, wenn nach und nach – natürlich pünktlich – qualitätsvolle Texte eintreffen. Es gibt aber auch Momente, da wünscht man sich, man hätte die Texte besser alle selbst geschrieben. Hier ein paar Tipps für die Arbeit in der Redaktion, damit es öfter so ist wie im ersten Satz beschrieben. Arbeiten Sie … Informationen für Redaktionen weiterlesen

Weiterlesen »

Tipps aller Art – zum Flipchart

Flipcharts zu den wichtigsten Utensilien bei Moderationen, Trainings und Präsentationen. Grund genug, sich etwas näher mit dem Papierständer zu befassen.

Weiterlesen »

Spielregeln bei Moderationen und Workshops

Spielregeln oder Grundregeln sorgen bei Meetings und Klausuren für Klarheit. Allerdings verlangt jede Gruppe einen etwas anderen Zugang.

Weiterlesen »

Eine lehrreiche Leerzeichen-Geschichte

Ein Märchen rund um Leerzeichen, Bindestriche und Fugen-S – leer- und lehrreich.

Weiterlesen »

Kleiner E-Mail-Knigge

Immer noch herrscht viel Unsicherheit darüber, was beim Verschicken elektronischer Nachrichten richtig und was falsch ist. Hier ein paar Antworten und Tipps für den richtigen Umgang mit E-Mails.

Weiterlesen »